farin-urlaub

Nachkritik

Famose Fanta 4-Show trotz miesem Sound

Trotz Zimmerlautstärke und Übersteuerung begeisterten Fanta 4 in der Stadthalle. Heute kommen die Ärzte in die Stadthalle.

Konzert
Zusammen mit 10.000 Fans feierten die dienstältesten deutschen Hip-Hopper unter sieben überdimensionalen Ikea-ähnlichen Hängelampen eine Riesenparty, bei der nicht einmal der mieseste Sound, den Wien je erlebt hat, die Stimmung trüben konnte.

Thomas D. und die Seinen waren 15 Jahre nach ihrem Durchbruch von der mehr als euphorischen Resonanz auf MTV-Hits wie Ichisichisichisich (der überpünktliche Opener um 19.59 Uhr), Sie ist weg oder Was geht offensichtlich mehr als überrascht: „Ihr Wiener seid erstaunlich! Seit der letzten Tour seid ihr doppelt so viele geworden!“

Während man Nikki war nie weg zur grandiosen Falco-Persiflage nützte, rappten Smudo & Co. unter Verwendung „eines in Vorarlberg entdeckten und von den Drogenfahndern noch nicht aufgespürten“ Helium-Gases als witziger Eunuchenchor.

Boxring
Getragen von einer famosen Fünf-Mann-Band, brachte man trotz peinlicher Zimmerlautstärke und dank vokaler Glanzleistungen zwei Stunden lang Partystimmung in die Stadthalle. Die auf einer Boxring-artigen Zweitbühne über dem Mischpult (!) dargebotenen Zugaben Troy, Der goldene Reiter oder Die da machten die Hip-Hop-Party der Fantastischen Vier perfekt.

Die Ärzte
Der nächste Programmhöhepunkt folgt schon heute, die Ärzte kommen in die Stadthalle. Die Kult-Band - für viele die beste Band der Welt - rockt auf ihrer "Es wird eng"-Tour. Das Konzert ist ausverkauft, Karten bekommt man z.B. noch auf Ebay.