Kiss

kultur

Peinliche Flaggen-Verwechslung bei Kiss-Konzert

Artikel teilen

Am Sonntag rockten Kiss mit ihrer Abschieds-Show „End Of The Road“ die Wiener Stadthalle – und bedankten sich mit der Australien-Flagge.

„Wien wir lieben euch. Ihr wart so cool, dass wir uns vor euch verbeugen wollen!“ Um 22.51 Uhr war am Sonntag die letzte Rakete abgefeuert. Der letzte laute Ton verklungen. Das letzte Blut verspuckt und somit das allerletzte Österreich-Konzert vorbei. Die Schminke-Rocker von Kiss setzten in der Stadthalle vor über 9.000 Fans ein heißes Finale hinter ihre Österreich-Karriere. 

© Thomas Zeidler
Kiss letztes Konzert Österreich
× Kiss letztes Konzert Österreich

© Thomas Zeidler
Kiss letztes Konzert Österreich
× Kiss letztes Konzert Österreich

Vom Opener „Detroit Rock City“, wo man wie Außerirdische auf einer Hydraulikplattform vom Hallendach herunterschwebte, bis zum als Pyro-Party inszenierten Finale „Rock and Roll All Nite“ ließen es Kiss in der Stadthalle noch einmal so richtig krachen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes: Ohrenbetäubende Explosionen, mehr Feuerwerk als zu Silvester und das obligate Blut-und-Feuer-Spucken. Als Soundtrack zu diesen seit Jahrzehnten erprobten Show-Ritualen lieferte man die 23 größten Hits wie „I Love It Loud, „Lick It Up“ und das unverwüstliche „I Was Made for Lovin' You“. 

© Thomas Zeidler
Kiss letztes Konzert Österreich
× Kiss letztes Konzert Österreich

Für Lacher sorgte jedoch eine kleine Panne: Zum Schluss wurde nicht die Österreich-Fahne eingeblendet, sondern die australische. 

OE24 Logo