Laut Google: Brezina schon seit 2004 tot

Autor nimmt Panne mit Humor

Laut Google: Brezina schon seit 2004 tot

Im November feierte Thomas Brezinas neues Buch Knickerbocker4immer - Alte Geister ruhen unsanft Premiere. Mehr als 600 Fans der "Knickerbockers" drängten sich ertsen Verkaufstag in der Wiener Buchhandlung Kuppitsch, wo der Autor um Mitternacht das Werk präsentierte. Der runde 400 Seiten starke Roman ist eine Fortsetzung der Kinderbuchserie: Nach 20 Jahren treffen sich die vier Freunde wieder und stolpern sofort in ein neues Abenteuer.

Google-Panne

Eine Google-Panne könnte nun jedoch die Fans des österreichischen Autors schockieren: Gibt man "Thomas Brezina" bei Google ein, liest man, dass der Autor bereits am 8. November 2004 - also vor mehr als 13 Jahren - gestorben sein soll. Der beliebte Autor nimmt es mit Humor und kommentiert die Panne auf Twitter: "Wie fühlt es sich an, wenn man tot ist? Ich kann nur sagen: HERRLICH! Laut Google bin ich 2004 gestorben und ich kann nur sagen, mir ist es nie besser gegangen!"

Mittlerweile dürfte der Fehler jedenfalls wieder behoben sein. Googelt man nun nach dem Autor, findet man bloß sein Geburts- aber nicht sein Sterbedatum.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum