Das neue Madonna SOCIETY ist da

Editors Letter

Das neue Madonna SOCIETY ist da

Der wöchentliche Society-Blog von Herausgeberin Uschi Fellner.

Demi Moore tut es. Madonna sowieso. Jennifer 
Lopez auch. Immer mehr Vorzeigefrauen erliegen den Reizen unverbrauchter (sogenannter) Toyboys, zeigen sich öffentlich mit Männern, die eine Generation jünger sind… Und: Nichts schreckliches passiert! 
Die Welt dreht sich weiter! Und irgendwann werden 
Beziehungen von Frauen, die ein paar Jahre reifer sind als ihre Partner, so klischeefrei sein, wie im umgekehrten Fall (der längst als Norm gilt).

Und nein, ich glaube nicht, dass die Beziehung von 
Demi Moore (49) und ihrem Asthon (33) an 16 Jahren 
Altersunterschied zerbrach. Die öffentlich zelebrierten Trennungen – von der Moore-Scheidung über den Split von Lopez & Marc Anthony bis hin zur aktuellen Strauss-Kahn-Trennung – zeugen von einem neuen Selbstverständnis der Frauen. Mir reicht’s, ich gehe. Ohne 
Rücksicht auf Verluste (die bei Hollywoods Prominenz 
erheblich höher sein können, als beim Rest der Welt).

Insofern ist dieses Heft eines der starken Frauen. Nicht mehr wegsehen, handeln. Das eigene Glück in den Vordergrund stellen. Und wenn’s sein soll ist der nächste Glücksmoment auch gern mal 24 Jahre alt, so wie Madonnas 
neuer Private Dancer… Na und? Viel Vergnügen mit einem besonders starken Heft wünscht Ihnen

Herzlichst Uschi Fellner