Doris Felber

Kult-Bäckerei

Hype um #felbergate

Die Chefin der Felber-Bäckerei löste mit einem Video ­einen Mega-Hype aus.

Cool. „Wir haben gehört, dass der Baumarkt aufsperrt, und meine Kinder meinten, dass ich dafür auf Social Media gehen soll. Die Kinder haben mich gefilmt und ich habe einen netten Marketing-Mann, der mir den Text dafür zusammengeschrieben hat!“ Bei Fellner! LIVE erklärt Doris Felber das Kultvideo der Woche. Auf Facebook postet sie einen kurzen Werbeclip, der dank Sager wie „genagelte Topfengolatsche“ landesweit für Schmunzeln sorgte. Aber auch für zahlreiche Online-Hater. „Die Felber blamiert sich selber“ war noch einer der höflicheren Kommentare, die die Unternehmerin lesen musste.
 
Retourkutsche. Womit die Internet-Trolle aber nicht rechneten, war die Reaktion Felbers. Tags darauf postete die findige Bäckerin ein zweites Video, in dem sie ein „Best-of“ der bösen Meldungen vorlas. Besonders angetan hatte es ihr dabei ein User, der, „wie deppat kann man ‚Leberkässemmel‘ eigentlich aussprechen“, postete. Wie „deppat“ man es wirklich aussprechen kann, will Felber nun genau wissen und rief zur „Leberkässemmel-Challenge“ auf. Das beste Video darf sich über eine – no na – Aroma-Leberkässemmel von Felber freuen.
 
Hashtag. Inzwischen haben die Challenge und der Hype um die Bäckerei sogar einen Namen. Unter #felbergate können Fans die Kult-Videos abrufen.