Krebs-Drama um Austro-Star Wilfried

Gehirntumor

Krebs-Drama um Austro-Star Wilfried

Seit vier Jahren soll der „High­delbeeren“-Sänger an einem Gehirntumor leiden.

Seit den 70er-Jahren ist Wilfried Scheutz (66) ein Fixstern am Austropop-Himmel. Mit Hits wie Ziwui, Ziwui oder Highdelbeeren sicherte er sich seinen Platz in Österreichs Musikgeschichte. Bis heute tourt der aus Bad Goisern stammende Musiker durchs Land. Jetzt musste Wilfried seine anstehenden Konzerte allerdings absagen. Sein Gesundheitszustand lässt dies nicht mehr zu. „Es geht mir nicht gut, ich habe Krebs“, so der Sänger in einem Interview.

Große Sorge. Insidern ­zufolge soll Wilfried an ­einem Gehirntumor labo­rieren, der seinen Zustand in den letzten Tagen verschlimmert haben soll. Erst kürzlich wurde der Sänger nach einem Spitals-Aufenthalt wieder in häusliche Pflege in seine Wahlheimat Pressbaum ent­lassen, wo er medizinisch weiterbehandelt wird.

Wünsche. Den gemeinsamen Auftritt mit den Seern beim Amadeus musste er ebenfalls absagen. „Wir wünschen unserem Wilfried das Beste und singen heute nur für ihn“, so Seer-Frontfrau Sassy Holzinger.