Sebastian Kurz

Liebesleben

Kurz: "Ich bin nach wie vor glücklich"

Staats-Sekretär dementiert Trennungs-Gerücht.

Bei der Life goes on-Gala in der Wiener Hofburg gab es ein Tuschelthema: Warum kam Sebastian Kurz (24) wieder ohne seine hübsche Freundin Susanne (25)?

In letzter Zeit sah man den Polit-Shootingstar immer nur solo am Society-Parkett. Egal ob bei der Ronald McDonald-Gala in den ART for ART Malersälen oder bei René Benkos Erntedankfest im Palais Harrach – Kurz kam alleine und wurde von den Damen heiß umschwärmt. Von der schönen Wirtschaftspädagogin fehlte immer jede Spur.

Trotzdem soll alles in bester Ordnung sein. „Wir sind immer noch glücklich“, verriet Kurz, als ÖSTERREICH ihn am Telefon erreicht. „Uns geht es gut und Weihnachten verbringe ich im Kreis der Familie“, sagt der Staatssekretär für Integration. „Susanne ist dabei und ich feier mit ihr.“

Besinnlich
Eine Auszeit auf die sich das junge Paar sicherlich freut. Denn Kurz konzentriert sich derzeit voll und ganz auf seine Karriere und Freizeit bleibt da kaum, wie sein Pressechef Gerald Fleischmann berichtet: „Sebastian hat im Moment viel um die Ohren. Er arbeitet von sieben Uhr morgens bis 22 Uhr abends durch. Auch teils an den Wochenenden“.

„Dafür wird er die ganzen Weihnachtsfeiertage in Österreich ausspannen und mit seiner Freundin verbringen.“ Auch Susanne selbst kann den Kurz-Urlaub zu Hause angeblich kaum erwarten: „Sie freut sich immer sehr auf Sebastian“, berichtet ein Bekannter. „Man sieht sie nicht so oft, weil sie die mediale Aufmerksamkeit nicht so gerne hat.“

Bleibt nur zu hoffen, dass das auf Dauer für Kurz nicht zu einem Problem werden könnte...