Weiter Corona-Sorge um Karina Sarkissova | Ballerina infiziert

Umzug im Frühjahr

Sarkissova: "Ich ziehe wieder heim nach Wien"

Karina Sarkissova nützt „Dancing Stars“-Pause zum Umzug: Im Frühjahr kehrt sie heim!

Neustart. „Ich choreografiere demnächst in Budapest eine große Operneinlage, danach plane ich meinen Umzug nach Wien!“ Dancing Stars-Jurorin Karina Sarkissova (38) verrät im ÖSTERREICH-Interview ihre Austro-Pläne. „Ich habe verstanden, dass Wien ­näher an meinem Herzen ist!“

Wanne gesucht für Selfies. Nach über sechs Jahren in Ungarn zieht sie im Frühjahr wieder heim. „Das wird nicht von einem Tag auf den anderen passieren, denn ich muss noch mein Appartement in Budapest verkaufen.“ Dazu muss sie auch noch eine neue ­Schule für Sohn Lev (7) finden und eine Wohnung. In Wien will sie anders als in Ungarn auch eine Badewanne für ihre heißen Selfie-Shows. „Eine ­Wanne muss auf jeden Fall her! Denn meine heißen Selfies sind ja längst zur Trademark geworden und werden auch weiter gezeigt. Ich habe zwar in Budapest gleich drei Badezimmer, aber ­keine einzige Wanne. Nur Duschen!“

Jobs. Zurück nach Wien geht die Ballerina vor allem wegen der Karriere: „Ich habe ein paar sehr attraktive und auch lukrative Job-Angebote. Alles hat mit Tanz, Choreografie, Bühne und Schauspiel zu tun.“

Pause. Eine etwaige Jury-Tätigkeit bei Starmania ist aber nicht dabei. „Ich fände mich dort falsch am Platz. Ich bin ja keine Gesangsexpertin.“ Viel mehr wartet sie weiter auf Dancing Stars, das bis 2023 pausiert. „Es ist schade, dass es 2022 keine neue Staffel geben wird, aber ich freue mich schon, wenn es wieder weitergeht.“