Stemberger attackiert Regierung: ''Verstehe die herzlose Politik nicht''

Protest

Stemberger attackiert Regierung: ''Verstehe die herzlose Politik nicht''

Schauspielerin Katharina Stemberger im Interview über das Moria-Drama und die Reaktion der österreichischen Regierung. 

ÖSTERREICH: Sie kritisieren die Regierung scharf …

Katharina Stemberger: Ja, weil ich die herzlose ­Logik nicht verstehe. Weil wir nicht alle aufnehmen können, sagen sie, nehmen wir niemanden auf. Das spiegelt doch nicht die Mehrheit der Meinungen in Österreich wider. Hier wird das Retten von Menschenleben verweigert. Jemand, der das zulässt, sollte nachsehen, ob er überhaupt noch einen Herzschlag hat.

ÖSTERREICH: Kanzler Kurz argumentiert mit der sogenannten Sog-Wirkung. Helfen wir jetzt, kommen Zehntausende nach, sagt er.

Stemberger: Das ist doch ein Märchen, diese SogWirkung gibt es nicht. Das bestätigen alle Wissenschaftler. Dieses Argument wird auch durch ständige Wiederholung nicht wahrer.

ÖSTERREICH: Wie sieht Ihr Appell an die Grünen und Kanzler Kurz aus?

Stemberger: Die Zeit der Appelle ist längst vorbei. Es ist ganz einfach: Setzt Taten und rettet Leben. Es ist keine Hexerei. Zehn Länder in Europa schaffen das, wir nicht. Schickt einfach Flugzeuge runter und holt die Kinder.

ÖSTERREICH: Was wollen Sie dem Kanzler ausrichten?

Stemberger: Moria ist ein Multiorganversagen auf ­allen Ebenen. Kanzler Kurz hat sich auf etwas festgebohrt, das ich einfach nicht verstehen kann. (wek)