Alice Tumler

Interview

Tumler: "Jetzt gönne ich mir eine Auszeit"

Die Moderatorin spricht über ihre Job-Zukunft, Familie und Weihnachtspläne.

Charmant, witzig und unkapriziös: Als Moderatorin von Die große Chance hat sich Alice Tumler im Nu eine treue Fangemeinde aufgebaut – vor wie hinter den ORF-Kameras. Doch was jetzt, wo das Finale geschlagen ist? Fürs Erste ist die Tirolerin samt Tochter Tia (2) wieder in ihre Wahlheimat Frankreich übersiedelt, hat dort mit Freund Francis gebührend ihren 35. Geburtstag gefeiert. Nach Österreich will sie aber bald zurückkehren – nicht nur für den traditionellen Skiurlaub. In Madonna SOCIETY verrät Alice, wie’s beruflich und privat weitergeht.

Sie sind seit dem Finale wieder zurück in Frankreich.
Tumler:
Ja, und ich bin unglaublich froh, dass ich wieder daheim in Lyon bin. Die große Chance war eine super Erfahrung. Aber nach einem Monat im Hotel ist es schön, wieder im eigenen Bett aufzuwachen. Bis Jahresende gönne ich mir jetzt eine Auszeit. Ausschlafen, Sporteln, Kaffee trinken gehen, einfach mal nichts tun. Auch wenn’s ein komisches Gefühl ist.

Ist das Kapitel ORF jetzt abgeschlossen?
Tumler:
Ich hoffe nicht. Das Feedback war ja sehr positiv. Ich würde mich freuen, wenn ich weiter für den ORF arbeiten und Unterhaltungs- oder Kultursendungen moderieren kann. Im Jänner drehe ich jedenfalls wieder ARTE Lounge. Und dann, mal sehen. Die besten Angebote kommen immer, wenn man nicht damit rechnet.

Wann kommen Sie das nächste Mal nach Österreich?
Tumler:
Im Dezember gibt’s den obligaten Skiurlaub. Weihnachten feiern wir dann in Tirol mit meiner Familie. Wie’s aussieht, werden wir zwei Wochen in Österreich bleiben, vielleicht auch über Silvester. Und nächstes Jahr will ich zu ein, zwei Bällen gehen. Ich war noch weder am Opernball noch am Life Ball. Zeit wird’s!

Das ganze Interview lesen Sie in der neuen Ausgabe von Madonna SOCIETY!

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×