Prinz Harry. (c) AP

Bald in den Krieg?

Prinz Harry bereitet sich auf Irak-Einsatz vor

Muss Prinz Harry bald doch in den Irak? Sein Regiment jedenfalls absolviert kommende Woche ein Spezialtraining, an dem nur Soldaten teilnehmen, die auch in den Irak geschickt werden.

Wie die „News of the World“ berichtete, stünden neben Arabisch-Stunden (sowohl um mit den Zivilisten höflich zu kommunizieren als ihnen auch Befehle zu erteilen oder sie vor Gefahren zu warnen) unter anderem auch eine Einführung in die lokalen Gebräuche des Landes auf dem Stundenplan des Prinzen und seines „Blues and Royals“-Regiments, das kommende Woche das zweitägige Training absolvieren werde. Aber natürlich wird den Soldaten auch beigebracht, was sie zu tun haben, wenn sie unter Beschuss geraten.

Eine Armee-Quelle verriet der Zeitung: „Dieses Training ist nur für Truppen, die grünes Licht für einen Irak-Einsatz haben. Und wenn ein Soldat daran teilnimmt, wird er auch in den Einsatz geschickt, so einfach ist es.“

Harry will unbedingt in den Krieg
Eine endgültige Entscheidung sei allerdings noch nicht gefallen, so ein Sprecher der Royals. Sollte der 22-Jährige in den Irak geschickt werden, wird er aber aus Sicherheitsgründen vermutlich nicht an der Frontlinie Dienst versehen. Was dem Prinzen aber wohl gar nicht gefallen dürfte. Schließlich habe er laut der Zeitung Freunden wiederholt erzählt, er warte sehnsüchtig darauf, seinem Land „wie jeder andere Soldat“ dienen zu können.