Charlene

royals

Fürstin Charlène bricht den Vatikan-Dresscode

Artikel teilen

Schlicht, schwarz und mit Schleier kam Fürstin Charlène in den Vatikan – und trat damit ins Fettnäpfchen. 

Rom. Zum zweiten Mal war Fürstin Charlène von Monaco beim Papst geladen. Dieses Mal wählte sie statt eines weißen Outfits wie 2016 ein schwarzes Kleid, das ihr Terrence Bray maßgefertigt hatte. Ihr Look wurde durch einen Spitzenschleier und einem Rosenkranz um den Hals abgerundet.


Dennoch passiert der gebürtigen Südafrikanerin und Ex-Profi-Schwimmerin ein kleiner Fauxpas: Ihre Schultern waren nicht ganz bedeckt – und das verstößt gegen die Etikette im Vatikan. 

OE24 Logo