Herzogin Kate

Prinzessinnen-Treff

Geimpfte Kate als Dornröschen

Während Harry die Briten zornig macht, zeigt Kate einmal mehr ihr Mitgefühl.

Rührend. Es war der größte Wunsch der fünfjährigen Mila Sneddon, einmal eine echte Prinzessin zu treffen. Das an Leukämie erkrankte Mädchen eroberte während des britischen Lockdowns das Herz von Herzogin Kate, als sie ein Foto von Mila sah, wie sie durch eine Glasscheibe im Spital ihren Vater küsste. Damals griff die Frau von Prinz William zum Telefon und rief das Mädchen an. Auf Milas Frage, ob Kate denn ein Prinzessinnen-Kostüm hat, antwortete sie, dass sie momentan ­keines trägt, und lud die Kleine kurzerhand in den Palast zum „Prinzessinnen-Treffen“ ein.

Prinzessinnen-Date mit krankem Mädchen

Süß. Jetzt löste Kate ihr Versprechen ein und empfing Mila in einem pinken Dornröschen-Kleid. Das Gesicht des Mädchens beim Treffen sprach Bände und auch Kate strahlte wie schon lange nicht mehr. „Ich möchte dich ganz fest umarmen. Ich freue mich, dich endlich zu treffen“, so Kate.

Trotz Kates vorangegangener Covid-19-Impfung musste die Umarmung – zum Wohl des Mädchens – leider ausbleiben. Dennoch war es ein Tag, den weder Mila noch Kate so schnell wieder vergessen werden.