Meghan Harry

Minutenprotokoll

Meghan ist jetzt Prinzessin der Herzen

Die Hochzeit des Jahres wurde für die Welt zur schönsten Liebesshow – echt oscarreif!

Das Wetter meinte es gut: Am Hochzeitstag lachte dem royalen Traumpaar die Sonne, bescherte ihm sommerliche 20 Grad. Das Programm lief wie am Schnürchen, ohne Fehler – die Hochzeit des Jahres wurde zu einer Liebesshow, die alle Hollywoodfilme in den Schatten stellt und wahrlich einen Oscar verdient hätte:

Video zum Thema: Royale Traumhochzeit: Meghan & Harry sagen "Ja"

  • 7 Uhr: Meghan startet Styling. Im noblen Hotel Cliveden House verbrachte die Braut mit Mama Doria Ragland die Nacht. Um 6 Uhr früh war Tagwache, ab 7 Uhr wurde sie von einem Dutzend Hofdamen für die Hochzeit hergerichtet: Make-up, Frisur und letzte Adaptionen am Brautkleid von Ralph & Russo in der Suite. In Windsor herrscht vor dem Schloss freudiges Chaos; Züge ver­späten sich aus London, Fans drängen sich entlang der Kutschenroute und in den Pubs um die besten Plätze.

  • 9.30 Uhr: Erste Gäste sind da, Harry ist bereit. Harry wacht im Hotel Coworth Park auf, wo er mit Bruder William auf die Hochzeit wartete. Ab 9 Uhr wird er gestylt. Indes trudeln die ersten der 1.200 „‚normalen“ Gäste aus dem Volk ein und werden in den Schlosspark eingelassen, streng abgeriegelt von Hunderten Polizisten.

  • 10.26 Uhr: Harry verlässt das Hotel. Um 10.26 Uhr wird er beim Verlassen des Hotels gesichtet – wohin er geht, das bleibt noch ein Rätsel. Jetzt warten alle gespannt auf die Stargäste der Hochzeit. Wer kommt wirklich? Offizielle Liste gab es vorab, wie damals bei William und Kate, keine.

  • 10.51 Uhr: Stars, Stars, Stars! Ab 10.30 Uhr startet der Einlass der 600 Hochzeitsgäste in die Kirche. Als Erste knapp vor 11 Uhr tauchen Idris Elba (gehandelter Bond) und Sänger James Blunt (war mit Harry beim Militär) auf. Dann geht es Schlag auf Schlag: Victoria und David Beckham, George und Amal Clooney (in Knallgelb!), Oprah Winfrey, Serena Williams und, und, und – fast hatte man den Eindruck, man ist bei einer Oscarverleihung. Brav nehmen alle in der Kirche Platz.

  • 12.19 Uhr: Meghan fährt im Rolls-Royce ab. Während nun die königliche Familie rund um Prinz Andrew in der Kirche ankommt, fährt Meghan mit ihrer Mutter Doria Ragland in einem Oldtimer-Rolls-Royce vom Hotel ab, winkt den TV-Kameras verschleiert zu. Jetzt wird es spannend!

  • 12.34 Uhr: Harry kommt. Unter großem Jubel steigt Prinz Harry mit Bruder Prinz William (6 Minuten früher als vorgesehen) aus einem Mercedes-Vito-Van. Die Wahl eines deutschen Autos wurde sofort als Statement gegen den Brexit in­terpretiert. Weitere Überraschung: Er ist nicht rasiert! Eigentlich sollte man zu einer Uniform keinen Bart tragen. Aber „Dirty Harry“ pfeift darauf. Zur Elisabethserenade (von Ronald Binge) ziehen die Prinzen mit Justin Welby, dem Erzbischof von Canterbury, ein, alle Gäste erheben sich.

  • 12.43 Uhr: Braut fährt vor. Jetzt wird es laut: Meghan Markle ist da! Sie fährt im Konvoi den „Long Walk“ entlang, jeder will jetzt einen ersten Blick auf die schöne Braut erhaschen.

  • 12.50 Uhr: Queen als Letzte. Nach Meghans Mama Doria (edel in Mintgrün) und Prinz Charles betreten – als Letzte vor der Braut – Queen Elizabeth II. und Prinz Philip unter Fanfarenklängen die Kapelle.

  • 12.56 Uhr: Kate mit George und Charlotte. In einem Bentley fahren die Kinder von Herzogin Kate vor. George und Charlotte sind Blumenmädchen und Page. Mit ihnen schreiten die drei Brautjungfern die Treppen zur Kirche empor.

  • 13 Uhr: Endlich! Meghan zeigt ihr Kleid. Pünktlich trifft Meghan zum Glockenläuten ein – ihr schlichtes Kleid ohne Spitze überrascht, dafür hat sie einen 4,5 Meter langen Schleier. Und die Robe kommt von Givenchy, nicht von Ralph & Russo.

  • 13.03 Uhr: Charles übernimmt, Harry weint fast. Die Braut zieht zu den Klängen von Händel ein. Hunderte Augenpaare sind auf sie gerichtet. Statt ihres kranken Vaters Thomas übernimmt Charles sie in der Mitte des Ganges, führt sie bis zum Altar – Harry hat glasige Augen.

  • 13.04 Uhr: Liebesgeflüster. Harry flüstert seiner Meghan zu – viele Twitter-Follower meinen, er habe „Ich sch... mir in die Hose“ zu ihr gesagt. Lippenleser korrigierten später auf: ,„Du siehst fantastisch aus, ich habe dich vermisst.“ Darüber wird noch bis spät in die Nacht im Netz spekuliert.

  • 13.12 Uhr: Harry und Meghan sagen „I will“. Jetzt geht es überraschend schnell – die Trauung beginnt. Harry macht den Anfang, sagt mit klarer Stimme 
„I will“ – die Gäste lachen. Er auch. Die Freude steht beiden ins Gesicht geschrieben. Dann Meghan: Sie strahlt Harry an, sagt voller Liebe „I will“.

  • 13.31 Uhr: Stand by me. Ein Gospelchor sind Ben E. Kings Klassiker. Gänsehaut-Feeling: „I won’t be afraid as long as you stand by me.“

  • 13.36 Uhr: Ehegelübde. Harry sieht Meghan tief in die Augen und verspricht mit leiser Stimme seine ewige Liebe, „bis dass der Tod uns scheidet“. Dann wiederholt die Braut die Worte mit einem breiten Grinser. Tief bewegt blickt sie Harry an.

  • 13.38 Uhr: Die Ringe. Trauzeuge Prinz William übergibt die Ringe. Für Harry einen aus Platin, für Meghan aus walisischem Gold. Das Paar tauscht verliebte Blicke aus, als es sich die Ringe ansteckt.

  • 13.40 Uhr: Endlich offiziell. Der Erzbischof von Canterbury ­verkündet: „Sie sind Ehemann und Ehefrau!“ Dann folgt der Segen: „Lass ihre Liebe ein Siegel auf ihrem Herzen sein.“

  • 13.51 Uhr: Unterschrift. Das Brautpaar, Prinz Charles und die Brautmutter stehen auf und verschwinden überraschend: Sie unterschreiben das Hochzeitsdokument.

  • 14.03 Uhr: „God save the Queen“. Der letzte Akt wird eingeläutet, alle singen die Nationalhymne. Meghan und Harry sind sichtlich erleichtert. Die Braut hört nicht auf zu lachen – ihr Traum ist wahr geworden.

  • 14.04 Uhr: Jubel. Das Paar schreitet durch den Mittelgang. Harry und Meghan flüstern auf dem Weg hinaus. Riesiger Jubel bricht aus, als die beiden vor die Kirche treten.

  • 14.05 Uhr: Der Kuss. Auf den Stufen vor der Kirche endlich der größte Moment: Der Hochzeitskuss dauert genau 1,6 Sekunden lang.

  • 14.08 Uhr: Kutschenfahrt. Ganz Windsor jubelt. Tosender ­Applaus brandet in den Gassen auf, als die historische Kutsche bei strahlend blauem Himmel die große Runde dreht. Harry scherzt am Ende: „Jetzt könnte ich ­einen Drink vertragen!“

  • 15 Uhr: Bankett. Die Queen lädt die 600 VIP-Gäste zu einem dreigängigen Menü mit u. a. Bauchfleisch, pochiertem Huhn und Erbsenrisotto ein. Höhepunkt: die 57.000 Euro teure Zitronen-Holunderblüten-Hochzeitstorte. Und Elton John singt für das Brautpaar. Diana hätte das gefallen.

  • 19 Uhr: Shooting. Das offizielle Hochzeitsfoto mit dem Brautpaar entsteht.

  • 20 Uhr: Party. Drinks und Tanz bei Prinz Charles im Frogmore House. Harry fährt mit Meghan (im neuen Kleid!) um 21 Uhr vor. Er wollte später noch ein Lied für sie singen – und mit ihr tanzen.