Meghan Harry Mega-Deals

Cash Cow

Meg & Harry: Diese Mega-Deals bringen ihnen 150 Mio.

Meghan und Harry haben einige sehr lukrative Verträge abgeschlossen!

Wer befürchtet hat, dass Meghan und Harry nach dem Megxit, der Niederlegung ihrer royalen Pflichten, am Hungertuch nagen müssen, sei nun beruhigt.

Meg & Harry: Diese Mega-Deals bringen rund 150 Mio.

Denn das Herzogenpaar hat einige sehr lukrative Deals abgeschlossen. Insgesamt um die 150 Millionen war verschiedenen Firmen die Unterschrift der beiden auf dem Papier wert. Meghan und Harry, die mit ihrem Sohn Archie im sonnigen Kalifornien weilen, scheinen gut überlegt zu haben, was sie in Zukunft machen wollen. Sie setzen auf eine Mischung aus Charity-Arbeit und Informationen zu wichtigen Themen.

Das sind die Deals im Detail

  • Spotify-Podcasts für 30 Millionen. Dieser Deal geht von Meghan aus, Harry wird allerdings mitwirken. Noch nie gab es für ein neu geschaffenes Podcast-Format so viel Geld, berichten britische Medien. Eine neu gegründete Produktionsfirma, "Archwell",des Paares geht eine mehrjährige Partnerschaft mit Spotify ein, wie der Audio-Streamingdienst mitteilte. Bereits vor dem neuen Jahr soll es losgehen mit einer Feiertags-Spezialfolge, 2021 wird dann mit einer ersten kompletten Staffel gerechnet. Harry und Meghan wollen demnach sowohl selbst durch Podcasts führen als auch andere produzieren. "Was wir am Podcasting lieben, ist, dass es uns alle daran erinnert, sich einen Moment zu nehmen und wirklich zuzuhören, sich ohne Ablenkung miteinander zu verbinden", wurden Harry und Meghan von Spotify zitiert.
     
  • Netflix-Zusammenarbeit: Diese Verbindung ist sogar 75 Millionen wert. Der Deal umfasst die Produktion von Filmen und Serien für den Streaming-Dienst Netflix. Dazu gehörten auch Dokumentationen, Spielfilme und Angebote für Kinder. "Wir werden uns darauf konzentrieren, Inhalte zu schaffen, die informieren, aber auch Hoffnung geben", zitierten die britische Nachrichtenagentur PA und die Zeitung "New York Times" das Paar aus einer Mitteilung zu dem Deal. Als Eltern sei es ihnen auch wichtig, "inspirierende Familienprogramme" zu machen, betonten demnach die Royals. Der Vertrag soll über mehrere Jahre gehen, heißt es.

    © Getty Images
    Meghan Harry Mega-Deals
    × Meghan Harry Mega-Deals

    Der Moment, in dem Harry den Disney-CEO um einen Job für seine Meghan anhaut ...

     
  • Disney-Partnerschaft: über die Summe der Übereinkunft ist nicht viel bekannt, außer, dass sie sich ebenfalls im mehrstelligen Millionenbereich befindet. Meghan hat dafür bereits abgeliefert. In der Doku "Elephants" fungierte sie als Synchronsprecherin. Diese Zusammenarbeit kam vor den Augen der Welt zu Stande, als Harry den CEO von Disney, Bob Iger, bei einer Premiere darauf aufmerksam machte, dass seine Frau Meghan an Jobs wie diesen interessiert sei...
     
  • Apple TV: Ähnliche hohe Summer dürfte diese Firma bezahlt haben für die Royals. Auf der Streaming-Plattform soll es um ein Format über mentale Gesundheit gehen, das Oprah Winfrey mitproduziert. Der Deal soll ebenso hoch entlohnt sein, denn Apple ist an einer langfristigen Zusammenarbeit interessiert.
     
  • Sprachrohr: Harry kann man in der Zukunft möglicherweise als Speaker für Events buchen. Der Herzog von Sussex nimmt freilich nur Jobs an die zu seinem Image passen, aber bekommt dann ordentlich Kohle dafür. Zwischen 300.000 und  einer Million könnte ein Auftritt wert sein. In der Vergangenheit sprach er, unter anderem über psychische Gesundheit, unentgeltlich
     
  • Veganer Kaffee: Meghan ist dabei in einige nachhaltige Startups zu investieren. Clevr Brands, das auf veganen Milchkaffee setzt, soll auch dank Meghans Beziehungen zu Hollywoodgrößen, die die Marke auf Social Media pushen, schon kräftig Erträge abwerfen. Jedenfalls im Bereich mehrerer Hunderttausend.