Aniston: Pyjama-Auftritt mit Friends-Kolleginnen

Bei den Emmys

Aniston: Pyjama-Auftritt mit Friends-Kolleginnen

Schauspielerin Jennifer Aniston machte auch in Schlafanzug gute Figur.

Auch bei den diesjährigen Emmys, den größten Preisen für TV-Produktionen, war dieses Jahr alles anders als sonst: Ohne roten Teppich und Stars im Saal fand am die Verleihung der begehrten US-Fernsehpreise Emmys statt. Moderator Jimmy Kimmel moderiert die Gala in Los Angeles vor leeren Plätzen - die Gewinner wurden per Video aus ihren heimischen Wohnzimmern zugeschaltet.

Aniston und Friends-Kolleginnen

Eine besonders gute Figur machte – wie immer – Jennifer Aniston. Sie wurde mitsamt ihrer Friends-Kolleginnen Lisa Kudrow und Courtney Cox. Die drei gaben sich spaßig: „Wir leben seit 1994 in einer WG“

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Well, of course, @jimmykimmel! The #Emmys are LIVE NOW on ABC!

Ein Beitrag geteilt von ABC (@abcnetwork) am

 

Um die private Atmosphäre noch zu unterstreichen, wurden sie aufgefordert, statt Smoking oder Abendkleid einfach einen Schlafanzug zu tragen. Die drei großen Abräumer des Abends waren das Drama "Succession" um die kaputte Familie eines Medienmoguls, die freundliche Toleranz-Comedy "Schitt's Creek" und die auf einem realen Massaker an Schwarzen im US-Süden beruhende Comicverfilmung "Watchmen". Der Emmy Award ist der bedeutendste Fernsehpreis der USA.

Überraschende Auszeichnung für Netflix-Hit

Die große Überraschung des Abends war ein Emmy für die Serie „Unorthodox“. Die deutsche Schauspielerin und Regisseurin Maria Schrader gab sich überrascht: „Ich bin sprachlos", sagte die 54-Jährige in der Live-Schalte, umgeben von einigen Mitgliedern des Teams. Sie erzählt darin die Geschichte der ultra-orthodoxen Jüdin Esther, die vor ihrem Ehemann aus New York nach Berlin flüchtet.