Hillary Duff

Fans weltweit aus dem Häuschen

Mega-Sensation: Kultserie geht in die nächste Runde

Fans der Erfolgsserie "How I Met Your Mother" dürfen sich freuen. Denn jetzt gibt es eine neue Serie aus der weiblichen Perspektive: "How i met your Father". 

Wer liebte sie nicht, die Sitcome über die fünf Freunde im New York? Die Instrostimme eines älteren Ted Mosby, der seinen beiden Kindern die Geschichte aller Geschichten erzählt, eine Liebesgeschichte, die in deren beider Existenz gemündet hat? Die Rede ist von der erfolgreichen Serie How I Met Your Mother. 

"How I Met Your Father"

"Ich habe großartige Neuigkeiten", plappert Hilary Duff aufgeregt in ihre Instagram-Story. "Ich darf 'How I met your father' drehen." Der Streamingdienst Hulu hatte nach Angaben zahlreicher US-Medien am Mittwoch bekanntgegeben, dass zehn Folgen der Serie "How I Met Your Father" mit Duff in der Hauptrolle in Auftrag gegeben worden seien. 

Fortsetzung folgt? 

Nein, Lilly, Ted, Marshall, Robin und Barney kommen nicht wieder auf unsere Bildschirme. Deren Geschichte ist zu Ende erzählt. Jetzt wird der Spieß umgedreht und die Mutter erzählt: "Wie ich deinen Vater kennengelernt habe." Eine einzige Folge aus der Perspektive der Mutter gibt es auch in "How I met your mother". Dort erzählt Tracy, die Mutter der Kinder, wie sie eigentlich Ted kennengelernt hat und Fans erfahren ein bisschen etwas über ihr Leben. Mit der Serie "How I met your father" gibt es allerdings zehn ganze Folgen aus der weiblichen Perspektive und auch nur einen Sohn. 

Hilary Duff ist Sophie 

Hilary Duff zeigt sich voller Vorfreude: "Ich spiele die Rolle der Sophie", sagt sie in ihrem Instagram-Video. "Ich freue mich sehr darauf, mich hineinzustürzen, anzufangen und herauszufinden, wer Sophie sei wird", so die Schauspielerin. 

Zurück ins Jahr 2021 

Showrunner Isaac Aptaker and Elizabeth Berger, die bereits bei der Familienserie "This is us" wahnsinnige Erfolge aufweisen kann, sind für die neue Serie verantwortlich. Sophie (Hilary Duff) erzählt ihrem Sohn die Geschichte, wie sie dessen Vater kennengelernt hat. Die Nacherzählung reicht zurück bis ins Jahr 2021. Das Setting ist dasselbe: Eine enge Gruppe von Freunden stolpern durch das Leben, verlieben sich, wechseln Jobs und finden heraus, was sie eigentlich wirklich vom Leben wollen. 

Unbegrenzte Möglichkeiten

Die Möglichkeiten scheinen unbegrenzt. Dating-Apps, Socia Media, Networking, neue Jobs - wo sind die Freunde im Jahr 2021? Und inwiefern wird die Corona-Pandemie in die Geschichte integriert werden? Gar nicht? Ansatzweise? Details hierzu sind bis dato noch keine bekannt. 

Originalproduzenten mit dabei 

Damit das "How I met your mother"-Feeling auch garantiert aufkommt, sind auch die Produzenten der Originalserie, Carter Bays und Craig Thomas, mit dabei. Selbstverständlich haben die Fans Fragen über Fragen: Wird das Setting dasselbe sein? Werden bekannte Plätze, Traditionen und Interventionen vorkommen? Und wird es einen weiblichen Barney Stinson, der One-Night-Stands perfektioniert hat, geben? Dafür müssen sich alle wohl noch bis zum originalen Start der Serie gedulden... Die Erwartungen sind hoch.