4 Non Blondes

Bandreunion

4 Non Blondes treten wieder auf

Die 4 Non Blondes stehen nach Jahren wieder zusammen auf der Bühne.

Ihr größter Hit "What's Up" wird heute noch im Radio rauf und runter gespielt und brachte den 4 Non Blondes Weltruhm ein. Die vier Musiker aus San Francisco waren von 1989 bis zu ihrer Auflösung 1995 eine der beliebtesten Alternative-Rockbands. Nun holt die ehemalige Frontfrau der Band Linda Perry ihre Bandkollegen noch einmal zusammen auf die Bühne.

Spontaner Einfall
Anlass dafür ist ein Wohltätigkeitskonzert im Gay & Lesbian Center von Los Angeles, das am 10. Mai stattfinden soll. Das Konzert wird auch von Linda Perry organisiert und in den vergangenen Jahren traten am "An Evening With Women" schon Künstlerinnen wie Christina Aguilera, Courtney Love und Ozzy Osbourne auf. Doch heuer ließ sich einfach niemand passender finden. Alle waren bereits verplant. Da beschloss die 49-Jährige einfach ihre alten Bandkollegen anzurufen und mit ihrer ehemaligen Band die musikalische Untermalung selbst in die Hand zu nehmen.

Kein Kontakt mehr
„Ich habe zu ihnen keinen Kontakt mehr. Ich habe keine Idee, was Christa macht, ich weiß nicht, was Dawn macht. Roger ist mir in den Jahren hin und wieder über den Weg gelaufen. Nicht in einer Million Jahre hätte ich gedacht, dass dies passieren könnte“, erklärt Perry. Vielleicht kommen die 4 Non Blondes durch den gemeinsamen Auftritt womöglich ja wieder auf den Geschmack.

Diashow: Die Musik-Highlights des Jahres 2014

Die Musik-Highlights des Jahres 2014

×