Die kanadische Band Billy Talent hat mit ihrer neuen Platte "Dead Silence"  zwar kein Konzeptalbum produziert, aber dennoch eine Grundstimmung eingefangen: "Alle Songs beinhalten dieses Gefühl, wie es ist, im Jahr 2012 zu leben. Viele Leute glauben, das Ende der Welt steht an. Viele verrückte Sachen gehen auf der Erde vor sich. Das Album fasst die Ängste zusammen", betonte Gitarrist und Sänger Ian D'Sa im Interview mit der APA in Wien. Die neue Platte ist ab 7. September im Handel erhältlich.

Neue Platte

Billy Talent besingt "Dead Silence"

Anfang September bringt die kanadische Rockband ihre eue Platte heraus.

Die kanadische Band "Billy Talent" hat mit ihrer neuen Platte "Dead Silence" zwar kein Konzeptalbum produziert, aber dennoch eine Grundstimmung eingefangen: "Alle Songs beinhalten dieses Gefühl, wie es ist, im Jahr 2012 zu leben. Viele Leute glauben, das Ende der Welt steht an. Viele verrückte Sachen gehen auf der Erde vor sich. Das Album fasst die Ängste zusammen", betonte Gitarrist und Sänger Ian D'Sa im Interview mit der APA in Wien. Mit oe24.at können Sie eines von drei neuen Billy Talent "Dead Silence" -Alben gewinnen.

Hier eine kleien Hörprobe "Dead Silence"



Vom Frust auf grauen Beton  
Kritisch beschäftigt man sich in "Crooked Minds", einem zentralen Stück, mit der Umwelt. "Es geht um den Frust, wenn du miterlebst, wie deine Stadt immer mehr von Zement und Glas bedeckt wird, wo früher Grünflächen waren", erzählte Ian. "Das passiert auch in Toronto. Der besondere Charakter der City geht verloren." Viel Druck machen Billy Talent auf der am 7. September in den Handel kommenden vierten Studioarbeit. Immer wieder betonten Ian und Drummer Aaron Solowoniuk beim Gespräch am Donnerstagnachmittag in der Wiener Kult-Disco U4, dass man sich auf alte Stärken besinnen wollte. "Wir haben mit unseren ersten beiden Alben bestimmte Sounds eingeführt, vor allem was die Gitarren betrifft. Da gibt es eine gewisse Konstante." Hier habe man angesetzt.

Ideen für neue Platte entsprangen auf Tour  
Erste Ideen für "Dead Silence" sammelte man auf Tournee mit dem Vorgänger "Billy Talent III". Ian: "Da entstand das Riff für 'Viking Death March' (die erste Single, Anm.) - so hat alles begonnen, darauf haben wir aufgebaut und schließlich ein Album gemacht." Die Produktion übernahm erstmals Ian selbst, wofür er beim Pressetermin laufend Lob von seinem Schlagzeuger bekam. "Wie ein Wissenschafter" habe der Kollege im Studio getüftelt. "Ian hatte diese Vision und den Fokus darauf, uns zu erinnern, was diese Band ausmacht."

Album kündigt neue Energie an  

Trotzdem muss man "Dead Silence" keine Kopflastigkeit vorwerfen. "Bei einer Rockband kann man zwar versuchen, den Sound zu modernisieren oder zu vergrößern, aber am Ende gibt die Kraft von Gitarre, Bass und Drums den Ton an", meinte Ian. Dass manche Bassläufe an die Wuchtigkeit von Black Sabbath erinnern, freut den Musiker. Drummer Aaron erklärte, wofür die Platte stehe: "Wir sind wieder da und sind bereit."

Im Oktober in Wien  

Bereit auch für eine ausgedehnte Tournee, die am 3. Oktober in die Wiener Stadthalle und am 6. Oktober in das Event.Center in Hohenems führt. "Im September gehen wir nach Hause", so der Gitarrist und Sänger. "Dann werden wir die neue Platte durchgehen und uns überlegen, was wir davon live spielen. Man wird aber auch die Favoriten der Fans zu hören bekommen."

Info
Alle Informationen rund um das "Billy Talent" Konzert in der Wiener Stadthalle erhalten Sie unter www.oeticket.com und www.stadthalle.com.

Diashow: Die Musik-Highlights des Jahres 2012

Die Musik-Highlights des Jahres 2012

×