Noel Gallagher als Hit bei Frequency

Brit-Pop deluxe

Noel Gallagher als Hit bei Frequency

Musikalischer Höhepunkt: Ex-Oasis-Chef rockt Donnerstag in St. Pölten.

Alle Solo-Hymnen und mindestens fünf Oasis-Klassiker für 140.000 Fans. Noel 
Gallagher liefert am Donnerstag das Highlight in St. Pölten. "Das sind meine Songs, allesamt Welthits, und die Fans lieben sie – da wäre ich doch blöd, wenn ich die nicht spielen würde!“ Noel Gallagher rockt heute ab 21.50 Uhr beim Frequency Festival in St. Pölten neben Solo-Hits wie Dream On oder What a Life auch die Klassiker seiner Ex-Band Oasis: Gleich als Opener stimmt er (It’s Good) To Be Free an, zum Finale ertönt knapp vor 22.50 Uhr die Hymne Don’t Look Back in Anger und dazwischen bringt er Schmankerl wie Talk Tonight, Half the World Away oder Whatever.

Diashow: Auftakt des FM4 Frequency Festivals

Auftakt des FM4 Frequency Festivals

×

    Streit um Wonderwall
    Gut möglich, dass am Donnerstag sogar wieder der Überhit Wonderwall zum Zug kommt. Den hatte Noel eigentlich aus dem 13 Songs starken Programm gestrichen, doch Sonntag sang ihn sein verfeindeter Bruder Liam bei der Olympia-Schluss-Zeremonie – und schon am Dienstag stimmte Noel den Hit beim Unplugged-Gig in Camden wieder an. Und denunzierte Liams neue Partie Beady Eye dabei zu "Stratfords feinster Oasis-Tribute-Band“. Der Bruder-Zwist sitzt weiter tief: "Ich habe mit Liam seit unserer Trennung 2009 nicht mehr gesprochen. Und sehe auch keinerlei Grund dazu. Ich brauche ihn nicht – nie mehr“, gibt er sich im ÖSTERREICH-Interview trotzig. Wie wenig, zeigt er heute eine Stunde in St. Pölten, wo bereits gestern Ed Sheeran, Bloc Party und die Killers für Stimmung sorgten. Ebenfalls heute: Placebo , Tocotronic und Paul Kalkbrenner.

    Infos und Tickets: www.frequency.at

    Diashow: Die Musik-Highlights des Jahres 2012

    Die Musik-Highlights des Jahres 2012

    ×