Helene FISCHER

Nicht ganz anonym

Die verrücktesten Künstlernamen

So wurde beispielsweise aus Jelena Petrowna Helene Fischer.

Kennen Sie einen Carlos Irwin Estévez, einen Paul Hartmut Würdig oder eine Ilyena Vasilievna Mironova? Nein? Wir versichern Ihnen, dass Sie es doch tun, denn bei Charlie Sheen, Sido oder Helen Mirren klingelt sicherlich sofort etwas. Nur kennen wir alle diese Promis eben nicht unter ihrem Geburts- sondern unter Künstlernamen. Doch wie kommt so etwas eigentlich zustanden und was sind die unerratbarsten Künstlernamen?

Von Jelena zu Helene
Ihre Fans wissen es natürlich, aber wer nicht so mit Helene Fischer vertraut ist, der wird sich sicher wundern, wenn er erfährt, dass DER deutsche Schlagerstar schlechthin eigentlich gar keine gebürtige Deutsche, sondern Russin ist. Als Jelena Petrowna Fischer wurde sie nämlich in Sibirien in der damaligen Sowjetunion geboren. Sie wählte die deutsche Version ihres Names Helene, um einfach deutscher zu klingen. Ganz ähnlich der Fall des deutschen Boxers Felix Sturm, der eigentlich Adnan Catic heißt.

Attitude ist alles
Manche wollen mit ihren Künstlernamen einfach eine gewisse Attitüde zum Ausdruck bringen.
Anis Mohamed Youssef Ferchichi klingt nun zwar exotisch, aber nicht unbedingt cool. So wählte der deutsche Rapper einfach den mystischeren Namen Bushido. Sido hingegen steht für super intelligentes Drogenopfer und das hat in der knallharten Rapperszene auch gleich mehr Pep als Paul Würdig.

Zungenbrecher
Andere Stars wiederum wollen Fans auch einfach das Grübeln über Aussprache oder Moderatoren bei Preisverleihungen die Gefahr von Zungenverknotungen ersparen. So wählten etwa Charlie Sheen oder Helen Mirren ihre heute Englisch klingenden Namen. Manche Hollywoodstars wollen mit ihren Künstlernamen auch einfach die Verwechslung mit anderen Berühmtheiten vermeiden. So wurde aus Michael John Douglas aus offensichtlichen Gründen Michael Keaton.

In manchen Fällen wollen Künstler aber auch einfach inkriminierende Namen vermeiden. Schließlich heißt spätestens seit 1945 keiner mehr gerne Adolf. so wurde aus Adolf Andreas Meyer Andy Borg.

Zuweilen sind "Künstlernamen" auch einfach knackige Abkürzungen des eigentlichen Namens wie bei Willard Christopher Smith Jr. (Will Smith) oder William Bradley Pitt (Brad Pitt).

Hin und wieder jedoch, bestehen Stars trotz phonetischer oder nationaler Verwicklungen auf ihre Namen und behalten damit auch Recht. Das Team rund um Boxer Wladimir und Vitali Klitschko wollte die beiden Ukrainer als Walter und Willi Klitschmann vermarkten, wie express.de berichtet. Zum Glück ließen die Brüder das nicht durchgehen.

Diashow: Helene Fischer: Die besten Bilder des Schalgerstars

Helene Fischer: Die besten Bilder des Schalgerstars

×