Melanie Müller. Jürgen Milski

Nächste Runde im Songstreit

Milski rechnet mit Melli Müller ab

Sie wirft ihm vor, ihren Song geklaut zu haben. Jetzt wehrt sich Jürgen Milski.

Wo kommt den plötzlich der Zickenkrieg zwischen Melanie Müller und Jürgen Milski her? Als die beiden ihr Ballermann-Duett "Du bist es vielleicht" aufnahmen, schien noch alles eitel Sonnenschein zwischen den zwei Sängern zu sein. Jetzt schießt die Dschungelkönigin plötzlich scharf gegen ihren Musikerkollegen und behauptet, er habe ihr den Song geklaut. Das kann Milski natürlich nicht auf sich sitzen lassen und rechnet mit seiner ehemaligen Duettpartnerin ab.

Keine weitere Zusammenarbeit
"Melanie ist noch sehr unerfahren. Ich finde es traurig, dass sie solche Unwahrheiten in die Welt setzt. Ich kann beweisen, dass der Song für mich war, nicht für sie. Ich bin enttäuscht, dass sie so über mich abpestet", wehrt sich der Big Brother-Star im Interview mit der Bild-Zeitung. "Unsere Zusammenarbeit ist damit beendet", lautet sein hartes Resümee, nachdem er im "ZDF-Fernsehgarten" ohne Melanie Müller (sie wurde ausgeladen , um einen Streit vor laufenden Kameras zu vermeiden) auftrat.

"Das Lied wurde eigentlich für mich geschrieben und er hat sich reingedrängt. Dann hat er mir scheinheilig ein Duett angeboten. Ich sagte ja, doch er hielt sich nicht an Absprachen, brachte es vor dem verabredeten Zeitpunkt raus", erklärt die 26-Jährige ihren Ärger über Jürgen Milski. Eine weitere Zusammenarbeit ist auch für sie ausgeschlossen. Wenigstens sind sich die beiden in einer Sache einig.

Diashow: Die Musik-Highlights des Jahres 2014

Die Musik-Highlights des Jahres 2014

×