Schlagersänger bei Sex erwischt

Am Bankomat

Schlagersänger bei Sex erwischt

Der Vorraum einer Bank hatte Ennesto Montés Lust geweckt.

So wollte Ennesto Monté sicherlich nicht bekannt werden. Im Musik-Business ist der Schlagersänger noch eher unscheinbar, nach einem kleinen Stelldichein kennen seinen Namen nun sicherlich einige Leute mehr. Im Vorraum einer Bankfiliale in Frankfurt wurde er beim Sex erwischt.

Polizei rückte an
Schaulustige filmten das Spektakel, das sich gegen 20 Uhr abends abspielte. Ein Mann fummelte an seiner Hose herum, jedoch nicht, um seine Geldbörse herauszuholen, sondern um seine Hose herunterzuziehen und mit der Frau Sex zu haben. Dass ausgerechnet ein Bankomat so anregend war, dass Monté nicht warten konnte, bis er wieder zuhause war, ist erstaunlich. Ein empörter Pensionist verständigte schließlich die Polizei.

PR-Gag?
"Der Mann wurde gebeten, die Hose hochzuziehen und die Örtlichkeit zu verlassen. Damit war der Einsatz für die Beamten erledigt", erklärte Polizeisprecher André Sturmeit der Bild-Zeitung. "Ich bin süchtig nach Musik und Sex. Eigentlich wollte ich nur Geld abheben, war mit einer Freundin unterwegs", rechtfertigt sich der Sänger. Ob es sich bei der Aktion nur um einen reinen PR-Gag handelte, um seinen Bekanntheitsgrad zu steigern? Denn passenderweise heißt der neue Hit des Schlager-Stars "Bum Bum".