Der aus Venezuela stammende Stardirigent Gustavo Dudamel bringt dieser Tage (15. Juni) sein neues Meisterwerk auf den Markt. Der Dirigent gibt sein Bestes zu Beethovens Sinfonie Nr. 3 "Erocia".

Neue Klassik-CD

Dudamel widmet sich Beethoven

Zu Beethovens Sinfonie Nr. 3 "Erocia" schwingt der Beau der Klassikwelt Taktstock.

Er gilt als einer der attraktivsten Neuerscheinungen der Klassikwelt. Die Rede ist hier vom 31-jährigen Stardirigenten Gustavo Dudamel aus Venezuela. Erst Anfang Juni verzauberte der Stardirigent ganz Wien beim Sommernachtskonzert 2012 vor dem Schloss Schönbrunn, wo er dieses Jahr die Ehre hatte durch die laue Sommernacht zu führen. Nun ein bisschen mehr als eine Woche später, versprüht der Senkrechtstarter der Klassik-Szene seinen Charme in den heimischen Wohnzimmern. Mit der Veröffentlichung seiner neuen CD "Beethoven 3 Eroica" will er nun auch klassische Klänge in die eigenen vier Wände zaubern.

Dudamel als Ausnahmetalent
Dudamels musikalische Ausbildung begann sehr früh im Rahmen des Sistema de Orquestas Juveniles de Venezuela ("El Sistema"), einem landesweiten Programm zur Förderung der musikalischen Ausbildung von Kindern und Jugendlichen. Mit bereits zehn Jahren entdeckte der Venezolaner seine Liebe zum Geigenspielen. Ein paar Jährchen später wurde sein Interesse am Dirigieren geweckt, was sich später als wahrer Glücksgriff entpuppte.

Mit zwölf Jahren Dirigent
Bereits im zarten Alter von zwölf Jahren durfte Dudamel bereits vertretungsweise das Jugendorchester seiner Heimatstadt dirigieren. Damals wurde auch sein Talent entdeckt und gefördert. Der junge Dudamel wurde somit zum Dirigierstudium ermuntert, was ihm später auch zum Weltruhm führte. Mit 18 Jahren wurde er 1999 zum Chefdirigenten der Sinfónica dela Juventud Venezolana Simón Bolívar, des staatlichen venezolanischen Jugendorchesters, ernannt. Von Südamerika aus eroberte er dann Schritt für Schritt die Welt. Am 7. Juni machte er bei seinem klassischen Eroberungsfeldzug auch in Wien Halt und beglückte tausende Klassikfans mit seinem Können. Ab 15. Juni können Sie sich selbst vom Taktverständnis des 31-jährigen Stardirigenten überzeugen, denn ab da steht seine neue CD "Beethoven 3 Eroica" im Plattenladen.

Diashow: Die Musik-Highlights des Jahres 2012

Die Musik-Highlights des Jahres 2012

×