20-jähriger Grazer starb an Überdosis

Wieder Drogentoter

20-jähriger Grazer starb an Überdosis

Erst am Freitag war eine 17-Jährige in einem Grazer Hotel gestorben.

Ein Graz ist an diesem Wochenende ein weiterer junger Mensch offenbar an einer Überdosis Drogen gestorben. Ein 20 Jahre alter Obersteirer wurde in der Nacht auf Sonntag leblos in einer Wohnung gefunden. Eine gerichtsmedizinische Untersuchung wurde angeordnet. Erst am Freitag war eine 17-Jährige in einem Grazer Hotel an einer Überdosis Mephedron gestorben, ihr Freund hatte laut Polizei erst am nächsten Tag die Einsatzkräfte verständigt.

Der 20 Jahre alte Mann aus Bruck/Mur wurde um 0.45 Uhr nach einem Hinweis an die Polizei tot in der Wohnung eines Bekannten in Graz-Eggenberg gefunden. Die Kriminalisten gingen von der "Konsumation einer Überdosis Suchtmittel" aus. Wie die bisherigen Erhebungen durch die Ermittlungsgruppen Leib-Leben bzw. Suchtmittel ergaben, war der Obersteirer seit Jahren Drogenkonsument. Ein Fremdverschulden könne nach bisherigem Ermittlungsstand ausgeschlossen werden, hieß es. Welches Suchtmittel der junge Mann zu sich genommen hatte, stand noch nicht genau fest.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten