38.600 wollten 2021 Asyl: Plus 162%

Mehr als ein Drittel aus Syrien

38.600 wollten 2021 Asyl: Plus 162%

Artikel teilen

Im vergangenen Jahr haben sich die Asylanträge mehr als verdoppelt.

Wäre nicht die gesamte politische Agenda von Corona bestimmt, es gäbe ein Politbeben. Doch so steigen die Asylzahlen still und leise, aber man kann getrost von einer Explosion reden: Laut Schätzungen des Innenministeriums – der genaue Datenabgleich ist noch im ­Gange – sind es 2021 38.600 Asylanträge gewesen.

Das ist ein Plus von 161,2 % im Vergleich zum Vorjahr.

Die ganze Story lesen Sie HIER mit dem oe24plus-Abo. Jetzt anmelden!
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo