76-Jähriger stürzt nach Bergmesse ab

Tödlicher Unfall

76-Jähriger stürzt nach Bergmesse ab

Der 76-jährige Mann befand sich am Abstieg von der Zeischalm.

Ein tödlicher Alpinunfall hat sich am Sonntag im Gemeindegebiet von Vals (Bezirk Innsbruck-Land) ereignet. Ein 76-jähriger Mann befand sich gemeinsam mit seiner Tochter und deren Ehemann am Abstieg von der Zeischalm, auf der die Bergsteiger eine Bergmesse besucht hatten. Der Mann brach plötzlich zusammen und stürzte mindestens 50 Meter ab. Reanimationsversuche der Tochter und der Rettung blieben erfolglos.

Die drei Wanderer stiegen am Vormittag zur Zeischalm auf und besuchten dort die Bergmesse. Am Abend gingen sie wieder Richtung Tal, nach etwa 20 Minuten Gehzeit brach der 76-Jährige zusammen. Er stürzte ab und blieb in einer Schotterrinne liegen. Die Tochter begab sich sofort zur Unfallstelle, stellte bei ihrem Vater einen Kreislaufstillstand fest und begann mit der Reanimation. Die Rettungskräfte fuhren nach ihrem Eintreffen damit fort, konnten dem Mann aber nicht mehr helfen. Als Todesursache nannte die Gemeindeärztin Sekundenherztod.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten