Hassprediger Mirsad O. Idol von U-Bahn-Bomber

Wiener Terror-Pate

Hassprediger Mirsad O. Idol von U-Bahn-Bomber

Die böse Saat des in Graz zu 20 Jahren Haft verurteilten mutmaßlichen Jihadisten Mirsad O. (Bild unten) ging in Österreich offenbar auf: Mirsad O. alias Ebu Tejma soll nicht nur als brandgefährlicher Prediger Männer aus Österreich zur Terrororganisation IS nach Syrien vermittelt haben, wo viele von ihnen starben – auch der jetzt in Wien festgenommene Terror-Teenie Lorenz K. soll zugegeben haben, dass Ebu Tejma sein „Idol“ sei. „Wir gehen dieser Frage momentan nach“, erklärte Konrad Kogler, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, am Montag.

Lorenz K. soll sogar dem gefährlichsten Prediger Österreichs begegnet sein. Jedenfalls soll der Teenie-Bomber wegen seinem Idol Ebu Tejma die eigenen IS-Kampfnamen „Sabur Ibn G.“ und „Abu Chaker“ angenommen haben – und: selbst sein Twitter-Profil zeigt den radikalen Islamisten Mirsad O., den er auch auf Facebook anhimmelt.

Job als Religionslehrer. Terror war aber offenbar nur der Nebenjob von Mirsad O.: Von 2008 bis 2012 stand der Terrorprediger als Religionslehrer einer islamischen Privatschule in der Brigittenau sogar auf der Gehaltsliste des Wiener Stadtschulrats.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten