Ausgesetzt und gerettet: Tier-Dramen um Welpen und Mischling

Ausgesetzt und gerettet

Tier-Dramen um Welpen und Mischling

Gerade noch mal gut ist die Geschichte für zwei Hunde ausgegangen.

Bei einer Verkehrskontrolle in Hörbranz (V) ging der Autobahnpolizei ein Lenker (38) ins Netz, der einen Welpen nach Lustenau transportieren wollte: Der 38-jährige Rumäne war seit 15 Stunden unterwegs und hatte eine Hundebox im Kofferraum, in der sich ein Cocker-Spaniel-Welpe befand.

© LPD Vorarlberg
Ausgesetzt und gerettet: Tier-Dramen um Welpen und Mischling

Kein Futter oder Wasser

In der Box waren ­weder Futter noch Wasser. Zudem fehlten Transport- und Zulassungspapiere, Impfung und Chip. Polizisten brachten den dehydrierten Hund ins Tierheim, der Fahrer wurde angezeigt.

© Tierquartier
Ausgesetzt und gerettet: Tier-Dramen um Welpen und Mischling
Mischling Rocki einfach ausgesetzt. Jetzt sucht er neues liebevolles Zuhause.

Mischling

Noch trauriger ist das Schicksal eines Mischlings, den sein Besitzer in der Nacht auf Freitag an eine Wohnungstür in Wien-Floridsdorf band. Mit einem Zettel, auf dem zu lesen stand: „Der Hund ist sehr liebvoll und braucht viel Aufmerksamkeit.“ Der Rüde kam im Tierquartier unter. Hier stellte man fest, dass er eine Entzündung auf der Schnauze hat. Möglicherweise wurde er deshalb weggegeben. Rocki wird derzeit auf der VetUni medizinisch versorgt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten