Symbolbild

Täter geschnappt

Burgenländischer Erotikmarkt überfallen

Am Donnerstag wurde ein Erotikmarkt im Südburgenland überfallen. Wenig später konnte die Polizei einen Verdächtigen schnappen.

Einen Erotikmarkt im Einkaufsgebiet Oberwart-Unterwart ist am Donnerstag überfallen worden. Gegen 12.45 Uhr betrat ein Unbekannter den Shop, bedrohte eine Verkäuferin mit einer Pistole und flüchtete mit den Tageseinnahmen, berichtete der "Kurier" (Internet-Ausgabe Burgenland). Die Polizei bestätigte den Vorfall, man habe bereits einen Verdächtigen aufgegriffen. Ob es sich dabei tatsächlich um den Täter handle, werde nun überprüft.

Wie "normaler Kunde" verhalten
Der Täter wurde als ungefähr 20 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß beschrieben. Der Mann habe das Geschäft betreten und sich zunächst wie ein "normaler Kunde" verhalten. Plötzlich habe er eine Waffe gezogen und die Verkäuferin bedroht. Eine Frau aus einem benachbarten Geschäft habe noch versucht, ihn aufzuhalten.

Als der Mann plötzlich die Waffe zeigte, habe sie von ihm abgelassen. Der Unbekannte habe daraufhin die Flucht ergriffen. Bei dem Überfall sei niemand verletzt worden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten