cannabis

Drogen und Waffen

Cannabis im Wert von 33.000 Euro entdeckt

Ein 37-jähriger hat in Vöcklabruck eine richtige Plantage betrieben.

Die Polizei hat 3,3 Kilogramm getrocknete Cannabisblätter und -blüten im Wert von mehr als 33.000 Euro in einem Einfamilienhaus im Bezirk Vöcklabruck in Oberösterreich entdeckt. Der 37-jährige Besitzer betrieb eine richtige Plantage, berichtete die Sicherheitsdirektion am Freitag.

Hinweise auf regen Handel
Im Zuge von Suchtgifterhebungen hatte die Polizei erfahren, dass der 37-jährige Arbeiter Cannabis züchten soll. Bei einer freiwilligen Nachschau fanden sie das Cannabis sowie Utensilien, die auf einen regen Handel hinwiesen. Mehrere Abnehmer konnten bereits ermittelt werden.

Gas- und Schreckschusspistole entdeckt
Im Haus des Pflanzenbauers entdeckten die Beamten auch eine Gas-, eine Schreckschusspistole samt Patronen und ein Pfefferspray. Über den Mann, der keine Bewilligung besaß, wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Er war teilweise geständig und wird angezeigt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten