Der kleine Emir kam auf der A3 zur Welt

Im Rettungsauto

Der kleine Emir kam auf der A3 zur Welt

Der kleine Bub wurde im Rettungsauto geboren.

Der kleine Emir hatte es wohl besonders eilig. Der Notfallsanitäter Thomas Poms sowie die Zivildiener Markus Schöppl und Oliver Strauss  vom Arbeiter Samariterbund Ebreichsdorf wurden am Samstag Nachmittag zu einem Einsatz nach Unterwaltersdorf gerufen.

Eine junge Frau sollte zur Geburt ihres Kindes nach Mödling gebracht werden. Auf dem Weg zum Krankenhaus setzte dann aber der unmittelbare Geburtsvorgang an. Der Krankenwagen hielt deshalb auf dem Pannenstreifen der A3 und das Kind kam im Krankenwagen zur Welt. „Es ging sehr schnell, binnen weniger Minuten kam der kleine Emir zur Welt“, berichtet der Sanitäter gegenüber der NÖN.

© Thomas Lenger

Nach der Entbindung konnte die Fahrt ins Krankenhaus dann fortgesetzt werden. Mutter und Kind sind wohlauf und gesund.   

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten