Döblinger Bauprojekte gefährden Wein-Idylle

Wien-Döbling

Döblinger Bauprojekte gefährden Wein-Idylle

Immer mehr Heurigen-Grätzel werden zu abgeschotteten Wohnburgen.

Früher wurden in Döbling noch ganze Winzer-Häuser zugunsten moderner Stadtvillen niedergerissen. Wegen der anhaltenden Anrainer-Proteste hofften Immobilien-Spekulanten und Politiker, mit einer neuen Regelung die erhitzten Gemüter zu beruhigen: Die alten Heurigen-Häuser bzw. deren Fassaden bleiben zumindest straßenseitig erhalten. Dahinter werden die modernen Stadtvillen mit Tiefgaragen gebaut.

Auch das ist den alteingesessenen Döblingern ein Dorn im Auge: "Das ist ja dann eine reine Kulissen-Landschaft, hinter der sich die Reichen verstecken!" Bezirkschef Adi Tiller (ÖVP) ist froh, dass zumindest die Fassaden und damit das Ortsbild erhalten bleiben.

Umstrittene Döblinger Bauprojekte 1/6
Neustift 86-88
Straßenseitig wird originalgetreu nachgebaut, dahinter Neubauten mit Wohnungen.

C. Mierau



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten