Drama um 84-jährige Lenkerin

Mit Auto in Spital

Drama um 84-jährige Lenkerin

Jene Taxifahrerin, die ins Spital Horn krachte, hat schwere Schicksalsschläge hinter sich.

Wien. Weil sie Gas und Bremse verwechselte, donnerte eine 84-Jährige mit ­ihrem Mercedes-Taxi frontal in die voll besetzte Aufnahme des Krankenhauses in Horn. Wie durch ein Wunder wurden lediglich acht Patienten leicht verletzt – ÖSTERREICH berichtete.
 
Im Internet wird die betagte Lenkerin seitdem mit Häme und Spott überzogen. Was die Kommentatoren nicht wissen: Der 84-Jährigen ist jüngst das Schlimmste passiert, was einer Mutter widerfahren kann: Bei ­einem grauenvollen Verkehrsunfall verlor sie ihre geliebte Tochter und ihr Enkelkind.
 

41-jährige Tochter starb bei Unfall auf A 4

Die Steuerberaterin Pia D. war an ihrem 41. Geburtstag gemeinsam mit ihrer Tochter Emma (8) auf der A 4 bei Maissau unterwegs. Aus ungeklärter Ursache geriet sie auf die Gegenfahrbahn und krachte in den Wagen einer 55-Jährigen aus Hollabrunn. Die Mutter war auf der Stelle tot, die kleine Emma starb wenig später im Spital.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten