Echte Ermittler legen falschen Polizisten das Handwerk

Schaden in Höhe von 4,5 Millionen Euro

Echte Ermittler legen falschen Polizisten das Handwerk

Haupttäter ausgeforscht - Seine Mutter und Schwester Ende Juni in Wien verhaftet - 200 Fakten mit  4,5 Millionen Schaden nachgewiesen.

Wien/Ankara. Echte Ermittler des Wiener Landeskriminalamtes (LKA) haben nach seit 2018 laufenden Ermittlungen einer Bande von Trickbetrügern das Handwerk gelegt, die ältere Frauen um deren Erspartes brachten, indem sie sich als Polizisten ausgaben. Der Haupttäter ist ausgeforscht, er lebt in der Türkei. Seine Mutter und seine Schwester wurden Ende Juni in Wien festgenommen.
 
Laut Michael Mimra, stellvertretender Leiter des LKA, wurden der Bande insgesamt 200 Fakten nachgewiesen, dabei sei ein Schaden von zumindest 4,5 Millionen Euro entstanden. Dazu kamen zumindest 500 Versuche. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen, vor allem wollen die Ermittler auch den Hauptverdächtigen fassen. Gegen ihn wurde ein europäischer Haftbefehl erlassen. Weil sich der türkische Staatsbürger in seiner Heimat aufhält, gestaltet sich dies allerdings schwer.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten