Jäger schießt sich selbst ins Gesicht

Horror-Unfall in Salzburg

Jäger schießt sich selbst ins Gesicht

44-Jähriger wurde bei Jagdunfall in Abtenau im Gesicht getroffen.

Ein 44-jähriger Jäger ist bei einem Jagdunfall heute, Donnerstag, in der Früh in Abtenau (Tennengau) im Gesicht schwer verletzt worden. Ersten polizeilichen Informationen zufolge hat sich vermutlich unbeabsichtigt ein Schuss aus der Jagdwaffe gelöst. Der Einheimische konnte noch selbst über den Notruf die Rettungskräfte alarmieren.

   Ein Fremdverschulden werde ausgeschlossen, informierte die Landespolizeidirektion Salzburg. Der genaue Unfallhergang war vorerst nicht bekannt. Nach derzeitigen Ermittlungen dürfte sich der Jäger zum Zeitpunkt des Unfalls bei einem Hochstand aufgehalten haben, der sich in der Nähe seines Wohnhauses befindet. Der Verletzte war zu Hause, als die Einsatzkräfte eintrafen. Ein Notarzthubschrauber brachte den Mann in das Landeskrankenhaus Salzburg.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten