17-jähriger Autodieb mietete Hotel ohne Geld

Coup in Kärnten

17-jähriger Autodieb mietete Hotel ohne Geld

Aus einem Autohaus stahl er einen Mercedes. Dann brauste er mit Freundin in ein Hotel.

Ein 17 Jahre alter Klagenfurter, der in der vergangenen Woche in der Kärntner Landeshauptstadt einen Mercedes im Wert von 43.200 Euro gestohlen hatte, ist am Sonntag von der Polizei in Obertauern ins Salzburg aufgegriffen worden. Laut Medienberichten hatte sich der Bursche mit seiner 16 Jahre alten Freundin über das Wochenende in einem Hotel einquartiert. Da sich das Pärchen auffällig verhielt, verständigte die Hotelleitung die Polizei.

Fast 2.000 Euro Kosten
Das Duo soll das Wochenende vornehmlich im hoteleigenen Wellness- und Gastronomiebereich verbracht haben, wodurch Kosten in Höhe von 1.800 Euro anfielen. Der 17-Jährige wurde festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt gebracht. Seine Begleiterin wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Gestohlene Kennzeichen montiert
Der Bursche hatte den Mercedes E 220 CDI bereits in der Nacht auf vergangenen Donnerstag in Klagenfurt gestohlen. Er war am Nachmittag davor ins Autohaus gegangen und hatte sich für eine Probefahrt angemeldet. Dabei sah er, wo der Schlüssel deponiert wurde, und ließ diesen in einem unbeobachteten Moment mitgehen. Laut Angaben der Polizei kehrte er spätabends zum Autohaus zurück und fuhr mit dem Mercedes davon. Zuvor stahl er von einem parkenden Auto die Kennzeichentafeln und brachte sie am Mercedes an.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten