Bomben-Drohung gegen Kärntner Landeschef

Landeshauptman Dörfler

Bomben-Drohung gegen Kärntner Landeschef

"Anrufer hat damit gedroht, dass ich verschwinden soll", so Dörfler zu ÖSTERREICH.

Alarm in der Kärntner Landesregierung. Am Donnerstagnachmittag ging in der Sicherheitsdirektion in Klagenfurt eine Bombendrohung ein. Ein unbekannter Anrufer drohte damit, die Landesregierung in die Luft zu sprengen.

Dörfler bestätigt. „Das stimmt. Ich bin mit einer Bombendrohung konfrontiert“, bestätigte Landeshauptmann Gerhard Dörfler gegenüber ÖSTERREICH.

„Der Anrufer hat damit gedroht, dass ich verschwinden soll, sonst geht alles in die Luft.“
Keine Evakuierung. Die Polizei nahm sofort nach dem Anruf Ermittlungen auf.

Sachkundige Beamten haben bei der Landesregierung alles überprüft und dann Entwarnung gegeben“, so der Kärntner Polizeisprecher Rainer Dionisio. Das Gebäude wurde daraufhin auch nicht geräumt.

Personenschutz. Dennoch wird Landeshauptmann Dörfler bei gewissen öffentlichen Auftritten überwacht. „Das ist eine reine Sicherheitsmaßnahme. Ich bin völlig unaufgeregt“, so Dörfler.

„Der Zorn eines Bürgers darf sich aber niemals soweit richten, dass er mit Gewalt droht.“

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten