Bub mit Stein beworfen: 13-Jähriger verklagt

Kärnten

Bub mit Stein beworfen: 13-Jähriger verklagt

Neunjähriger wurde von Stein im Gesicht getroffen und verlor zwei Zähne.

So junge Prozessteilnehmer gibt es wohl selten: In Klagenfurt wurde jetzt ein heute 13-Jähriger zu 3.850 Euro Schadensersatz verklagt, weil er einen damals Neunjährigen mit einem Stein an der Unterlippe verletzte und ihm zwei Zähne ausschlug.

Passiert ist der Vorfall bereits 2009 im Klagenfurter Strandbad. Damals war der junge Kärntner erst 6 Jahre alt. Laut Anwalt Herbert Premur war die Klage gegen das Kind der einzige Weg, um an Schadenersatz zu kommen. Die Versicherung wird nun den Schadenersatz plus 3.100 Euro Gerichtskosten übernehmen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten