GTI-Treffen eskalierte: Behörde sperrt Parkplatz

"Es gab eine wilde Knallerei"

GTI-Treffen eskalierte: Behörde sperrt Parkplatz

Rund 200 Menschen kamen mit Fahrzeugen auf Parkfläche bei Campingplatz zusammen.

Faak am See. Das offizielle GTI-Treffen in Kärnten ist zwar für 2021 abgesagt, aber dennoch trafen sich am Samstagnachmittag Angehörige der Tuning-Szene, wie Polizeisprecher Mario Nemetz am Sonntag zur APA sagte. Rund 200 Personen hätten sich mit ihren Autos auf einem großen Parkplatz bei einem Campingplatz am Faaker See getroffen. Obwohl die Polizei keine Zwischenfälle meldete und lediglich "einige Organmandate verkehrsrechtlicher Natur" ausstellte, berichtete der Finkensteiner Bügermeister Christian Poglitsch (ÖVP) gegenüber der "Kleinen Zeitung", dass die Lage "in den Abendstunden leider eskaliert" sei. "Es gab eine wilde Knallerei um den See, auch von der Einhaltung der Corona-Vorgaben waren wir weit entfernt", sagt Poglitsch. Gegen 20.00 Uhr habe sich das Treffen aufgelöst. 

Daraufhin wurde der bei den Autofans beliebte Parkplatz beim Arneitz am Faaker See in der sogenannten "Turbokurve" ab Sonntag gesperrt. Poglitsch kündigte an, "wenn nötig" auch weitere Flächen sperren zu lassen. 

Auch Bezirkshauptmann Bernd Riepan sprach gegenüber der "Kleinen Zeitung" von einer ersten Ausuferung als Auftakt harter Wochen für Anrainer, Behörden und Exekutive: "Es waren circa 200 Autos unterwegs, Hotspot war der Parkplatz beim Arneitz, es hat sich aber auch schon zur Tankstelle nach Selpritsch und nach Velden verlagert", sagt Riepan. 

Polizei: Szene werde beobachtet

Unter den Teilnehmern seien hauptsächlich Fahrzeuge mit Kärntner Kennzeichentafeln gewesen, dazu auch einige Steirer. Nach Einschätzung der Polizei dürfte es sich um eine spontane Zusammenkunft gehandelt haben, von denen auch in den nächsten Wochen noch einige zu erwarten sein dürften. "An und für sich haben wir schon am Osterwochenende mit einem Treffen gerechnet", sagte Chefinspektor Nemetz. Man beobachte die Szene jedenfalls.

Der Parkplatz gilt als einer der Hotspots während der regulären GTI-Treffen. Im vergangenen Jahr war es beim Herbsttreffen im September zu Massentreffen samt rauchenden Reifen auf der Straße bzw. einem Parkplatz am Dobratsch gekommen. Damals mussten Straßen am Wörthersee, auf den Pyramidenkogel und die Villacher Alpenstraße gesperrt werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten