Wolf

Hunde-Attacke

Kärntnerin von drei Hunden angefallen

Eine 61-jährige Frau aus Rosegg (Bezirk Villach Land) ist Mittwochabend in ihrer Heimatgemeinde von drei Hunden angefallen worden und mehrmals im Kopfbereich und am Oberkörper gebissen worden.

Die Frau erlitt schwere Verletzungen im Gesicht sowie an Brust und Rücken und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus Klagenfurt gebracht. Polizeiangaben zufolge handelt es sich bei den Tieren um frei herumlaufende, irische Wolfshunde, die einem 56-jährigen Mann - ebenfalls aus Rosegg - gehören.

Sie sollen sich regelrecht in den Körper der Frau verbissen haben.

Der Hundebesitzer - der gebürtige Franzose wollte in Österreich eine Hundepension aufmachen - bezeichnete seine Hunde nach dem Vorfall als "harmlos".



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten