rettung

Kärnten

Mädchen von geplatztem Handwärmer schwer verletzt

Artikel teilen

Die 12-jährige erlitt schwere Verätzungen und Verbrennungen durch die Chemikalien in dem Wärmekissen.

Ein schwerer Unfall ereignete sich im Kärtner Lavanttal beim Erhitzen eines Handwärmers. Ein 12-jähriges Mädchen wollte das Wärmekissen in einem Topf erwärmen, als sie kaltes Wasser nachgoss platze das Kissen. Durch die austretenden Chemikalien erlitt das Mädchen schwere Verbrennungen und Verätzungen im Gesicht. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus Klagenfurt gebracht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo