Linz: Sieben Abmahnungen in 5 Stunden - Festnahme

Notorischer Unruhestifter

Linz: Sieben Abmahnungen in 5 Stunden - Festnahme

 Mehrfache Abmahnungen und eine erste Festnahme beeindruckten ihn nicht.

Die Linzer Polizei hat einen notorischen Unruhestifter am Heiligen Abend festgenommen. Auch mehrfache Abmahnungen und eine erste Festnahme hatten ihn nicht zu einer Verhaltensänderung bewegt, wie die Landespolizeidirektion in einer Presseaussendung am Sonntag berichtete.

Der 43-jährige Linzer störte Samstagvormittag an mehreren Orten im Stadtgebiet die öffentliche Ordnung. Von verschiedenen Polizeistreifen kassierte er innerhalb von etwas mehr als fünf Stunden insgesamt sieben Abmahnungen beziehungsweise Anzeigen. Zuletzt nahmen ihn die Beamten fest und lieferten ihn ins Polizeianhaltezentrum ein. Weil er sich beruhigt zu haben schien, ließen sie ihn am Abend wieder frei. Doch rund vier Stunden später tauchte er in einem Krankenhaus auf und belästigte dort die Patienten sowie das Personal. Deshalb landete er erneut hinter Gittern.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten