Mädchen (9) verhindert Entführung

Burgenland/OÖ

Mädchen (9) verhindert Entführung

9.Jährige schrie Täter in die Flucht.

Julia (9) wird diese schrecklichen Szenen ihr Leben lang nicht mehr vergessen: wie erst jetzt bekannt wurde, war die Volksschülerin aus Linz (OÖ) am Mittwochabend im Burgenlandurlaub mit ihrer 16 Monate alten Schwester und einer gleichaltrigen Freundin mit dem Kinderwagen unterwegs.

Die Mädchen gingen auf dem Parkplatz vor dem Internat der HTL Pinkafeld spazieren. Den beiden kam es schon merkwürdig vor, als zweiMal ein ihnen unbekanntes Auto im Schritttempo vorbeirollte. Beim dritten Mal dann, als Julias Freundin kurz weg war, sprang ein wildfremder Mann aus dem Wagen und wollte Schwesterchen Lisa samt dem Kinderwagen an sich reißen und entführen.

Julia schrie wie am Spieß und schlug mit aller Kraft auf den Entführer ein. Der Täter dürfte von der Wehrhaftigkeit der Volksschülerin überrascht gewesen sein und ergriff die Flucht.

Polizei bittet Zeugen um Hinweise zum Täter
Die Kinder eilten sofort retour zu den Eltern und schlugen Alarm. Eine Fahndung verlief negativ. „Wir bitten um Hinweise“, sagte Ermittler Bernhard Bieler am Samstag zu ÖSTERREICH. Die Täterbeschreibung: Der Mann ist etwa 30 bis 45 Jahre alt, 1,80 Meter groß, schlank und hat kurzes schwarzes Haar. Außerdem soll das Kennzeichen mit OW begonnen haben.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×


    © oe24
    Mädchen (9) verhindert Entführung
    × Mädchen (9) verhindert Entführung
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten