MaHü: Befragung kommt erst im Frühjahr

Wien

MaHü: Befragung kommt erst im Frühjahr

Seit August wir die neue Fußgängerzone auf der Mariahilfer Straße getestet.

Geht es nach dem Willen des Bezirksparlaments von Mariahilf, könnte der Test in spätestens drei Monaten abgeschlossen sein. Bei der jüngsten Sitzung unterstützten alle Parteien mit Ausnahme der Grünen einen Antrag der Bezirks-ÖVP, der den Testlauf bis Jahresende begrenzt.

Verkehrsstadträtin hat aber keine Eile

Außerdem sollen die Bezirksbewohner noch heuer über die Fußgängerzone abstimmen. In Sachen Abstimmung treten aber die Bezirksvorsteherin von Mariahilf, Renate Kaufmann (SPÖ) und die Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) auf die Bremse. "Eine Abstimmung ist allein logistisch erst im Frühjahr möglich", sagt Kaufmann. Auch Vassilakou will sich auf ÖSTERREICH-Anfrage mit dem Testlauf mehr Zeit lassen. "Verkehrszählungen laufen noch -es dauert, bis alle Daten beisammen sind und sinnvoll befragt werden kann", heißt es aus dem Büro Vassilakou. Verstrichene Ultimaten sind in Sachen Mahü-Neu nichts Neues. Zuletzt hatte Bürgermeister Michael Häupl eine Lösung für Knackpunkte wie Radler in der Fuzo, Busspur und Querungen gefordert. Die Fragen sind nach wie vor offen.

R. Bernato

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten