AUA fliegt wieder nach London

Chronik

Maus an Bord einer AUA-Maschine entdeckt

Artikel teilen

Für eine tierische Überraschung hat eine Maus an Bord einer Maschine der Austrian Airlines gesorgt.  

Bei dem Frühflug OS175 von Wien-Schwechat nach Hamburg entdeckte die Crew der Fluglinie bei der Beladung des Caterings einen Nager in einem Behälter. "Die betroffene Ware wurde umgehend entsorgt", teilte die AUA auf APA-Anfrage am Mittwoch mit. Z

Für eine Flugverspätung sorgte der Zwischenfall am vergangenen Freitag aber nicht. Noch vor dem Abflug konnte das eingefangene Tier laut Airline an Bodenmitarbeiter am Flughafen übergeben werden. Was danach mit dem Tier geschah, konnte die AUA zunächst nicht mitteilen.

 "Generell halten wir fest, dass unsere Catering-Zulieferbetriebe während der gesamten Lieferkette Sicherheits- und Hygienevorschriften erfüllen müssen", so die Fluglinie. Eine Prüfung sei eingeleitet worden, um derartige Vorkommnisse zu verhindern. Zudem sei Kontakt mit dem Catering-Zulieferer und den Logistik-Partnern aufgenommen worden.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo