Symbolbild

Niederösterreich

2 schwere Unfälle auf unbeschranktem Bahnübergang

Eine Autofahrerin und ein Pkw-Lenker knallten an unterschiedlichen Stellen in Zugsgarnituren - beide wurden schwer verletzt.

Die Serie schwerer Verkehrsunfälle an unbeschrankten Bahnübergängen in Niederösterreich geht weiter. Zunächst erlitt am Freitag eine Autofahrerin bei Paudorf schwerste Verletzungen nach der Kollision mit einem Güterzug, dann wurde ein Pkw-Lenker bei einem Zusammenstoß mit einem Zug in Wilfersdorf schwer verletzt.

Paudorf
Die Lenkerin war mit ihrem Pkw bei Paudorf nahe Göttweig gegen einen Güterzug geprallt. Das Fahrzeug wurde erfasst und rund 30 Meter weit mitgeschleift, berichtete der ÖAMTC. Die Frau - sie wohnt ersten Informationen zufolge in der Umgebung - wurde im Auto eingeklemmt. Schwerst verletzt wurde sie vom Notarzthubschrauber Christophorus 2 abtransportiert.

Wilfersdorf
Ein ähnliches Bild bot sich in Wilfersdorf im Bezirk Mistelbach. Nach der Kollision eines Pkw mit einem Zug wurde der Autofahrer schwer verletzt ins Krankenhaus Mistelbach eingeliefert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten