26-jähriger stürzt 35 Meter tief in Stausse in NÖ

Drama in NÖ

26-jähriger stürzt 35 Meter tief in Stausse in NÖ

35 Meter tief stürzte ein 26-Jähriger in den Ottensteiner Stausee. Schwer verletzt konnte er gerettet werden. Er liegt im Spital in Krems.

Glück im Unglück hatte Sonntag Abend ein 26-jähriger Mann, der von einer Brücke 35 Meter tief in den Ottensteiner Stausee im niederösterreichischen Waldviertel stürzte. Der Hintergrund des Vorfalls war vorerst noch unklar. Wie der ÖAMTC mitteilte, hatte ein Freund den jungen Mann gegen 20.00 Uhr noch auf der Bundesstraßen-Brücke (B 38) gesehen. Nachdem dieser auf einen Handy-Anruf nicht antwortete, hielt er Nachschau und sah seinen Bekannten im Wasser treiben bzw. schwimmen.

Rippenbrüche
Der 26-Jährige konnte sich mit Serien-Rippenbrüchen ans Ufer retten, von wo er von den Rettungskräften unter erschwerten Bedingungen geborgen wurde. Der Verletzte wurde von einem ÖAMTC-Hubschrauber ins Landeskrankenhaus Krems gebracht

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten