Arzt unter Verdacht: Gift-Kuchen für seine Kollegen!

Schock in Korneuburg

Arzt unter Verdacht: Gift-Kuchen für seine Kollegen!

Kolleginnen und Kollegen des beschuldigten Arztes sei es nach dem Verzehr der Mehlspeisen ''schlecht gegangen'', teilte Friedrich Köhl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Korneuburg, mit. 

Korneuburg. Ein Arzt aus einer Justizanstalt im Weinviertel soll Kolleginnen und Kollegen mit Medikamenten versetzte Mehlspeisen verabreicht haben. Der Mann ist seit Samstag in U-Haft. Friedrich Köhl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Korneuburg, hat Montagfrüh auf Anfrage entsprechende Medienberichte bestätigt.
 
Zum Motiv des Arztes lagen noch keine Angaben vor. "Weitere Ermittlungen laufen", sagte Köhl.
 

Kollegen ist es "schlecht gegangen"

Kolleginnen und Kollegen des beschuldigten Arztes sei es nach dem Verzehr der Mehlspeisen "schlecht gegangen", teilte Friedrich Köhl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Korneuburg, mit. Es bestehe der Verdacht der absichtlichen schweren Körperverletzung. Hinsichtlich der Süßigkeiten seien Untersuchungen im Gang.
 
Ermittelt wird laut Köhl zudem wegen Sachbeschädigung. Der Beschuldigte soll auch das Auto eines Kollegen beschädigt haben.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten