Motorradfahrer im Höllental verunglückt

Zeugin alarmierte Einsatzkräfte

Motorradfahrer im Höllental verunglückt

Die von der Zeugin alarmierten Einsatzkräfte musste den Verunglückten in einer Trage mit dem Seil aus dem steilen Gelände retten.

Schwarzau im Gebirge. Auf der Höllental-Bundesstraße (B27) im Bezirk Neunkirchen ist am Sonntag ein 28-jähriger Motorradfahrer verunglückt. Der Mann stürzte der Polizei zufolge zur Schwarza ab. Eine Zeugin des Unfalls setzte die Rettungskette in Gang.
 
Nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich war der Zweiradfahrer aus Richtung Schwarzau im Gebirge kommend in einer Rechtskurve auf das Straßenbankett geraten und dann an das in diesem Bereich bewaldete Schwarza-Ufer gestürzt. Letztlich prallte der 28-Jährige mit der Maschine gegen einen Baum und blieb im steilen Gelände liegen.
 
Die von der Zeugin alarmierten Einsatzkräfte musste den Verunglückten in einer Trage mit dem Seil aus dem steilen Gelände retten. Der Rettungshubschrauber "Christophorus 3" flog den Mann in das Landesklinikum Wiener Neustadt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten